Kastrationsprojekt

Mit unseren Kastrationsprojekt wollen wir überwiegend Hündinnen und Kätzinnen rund um Zaprešić kastrieren lassen, die sich bislang unkontrolliert vermehrt haben oder es in Zukunft tun würden. So soll der ständige "Nachschub" an Welpen oder Kätzchen in dieser Region eingedämmt werden. 

 

Dort werden viele Hunde teils an der Kette oder auch frei am Haus gehalten, so dass die Hunde umherstromern und auch Hündinnen an der Kette von freilaufenden Rüden gedeckt werden können. Viele dieser Familien können sich eine Kastration nicht leisten oder wollen dafür keinesfalls Geld ausgeben.

 

Leider stoßen wir trotz unserer Finanzierung immer wieder an die Grenzen der Menschen, die ihre Hündin trotz des kostenlosen Angebots nicht kastrieren lassen wollen. Es ist leider oft schon zuviel, den Hund zum Tierarzt zu bringen und diesen nach der OP im Haus erholen zu lassen (im Winter bei den niedrigen Temperaturen ja unerlässlich).

 

Und leider gilt gerade am Land immer noch die Meinung, dass ein kastrierter Hund kein "echter" Hund mehr sei.

 

Die daher zuhauf geborenen ungewollten Welpen werden meist entsorgt, ausgesetzt oder in den Tierasylen über den Zaun geworfen oder bestenfalls abgegeben!

Überschrift

Kontakt

Pflegepfoten e.V.

Neutraublinger Str. 17

93055 Regensburg


Vorstand

Birgit Tiefenbach

birgit@pflegepfoten.de

 

Susi Doblinger

0171/529 62 22 
susi@pflegepfoten.de

Spenden

Vereins- und Spendenkonto:

Pflegepfoten e.V.
IBAN: DE61 7505 0000 0026 2781 43
BIC: BYLADEM1RGB
Sparkasse Regensburg

 

Spendenkonto für Kastrationen:

Pflegepfoten e.V.
IBAN: DE14 7505 0000 0026 2923 75
BIC: BYLADEM1RGB
Sparkasse Regensburg

Einkaufen

zooplus.de
Boost:
Unterstützen Sie uns mit
Ihrem Online-Einkauf
ohne Extrakosten
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pflegepfoten e.V.